Veet SpaWax – Eine Entwachsung wie im Spa für Zuhause…Geht das?

Hello Beauty’s

der Sommer ist da und besonders wir Mädels haben ein sehr sensibles und manchmal auch nerviges Thema – die Haarentfernung. Vor einigen Wochen habe ich eine Anfrage bekommen ob ich das Veet Spa Wax gerne testen würde und euch darüber berichten mag. Und wie ihr seht habe ich natürlich ja gesagt… Was dabei rausgekommen ist erfahrt ihr jetzt

DSCN5110

Ich erhielt ein tolles Paket mit dem Veet Spawax und einer Strandmatte mit dem typischen Veet-Logo. Die Marke Veet nutze ich schon, daher habe ich mich sehr gefreut, als ich die Mail in meinem Postfach entdeckt habe. Ich benutze bereits schon einige Jahre die Kaltwachsstreifen für „sensible“ Stellen (ihr wisst was ich meine 😉 ) und habe sie schon etliche Male nachgekauft. Nunja ich schweife ab, zurück zum eigentlichen Produkt.

DSCN5112 DSCN5113 DSCN5115

Enthalten in dem Set sind 6 Platten welche für eine Anwendung am ganzen Körper reichen sollen, der Spatel für den Auftrag und das Netzteil.

Das Veet Spawax, gibt einem das Gefühl, sich wirklich in einem Spa zu befinden. Es verströmt einen unglaublich angenehmen Duft sobald ihr das Gerät in die Steckdose steckt und es somit für den Gebrauch vorbereitet. Ihr solltet es 30 Minuten vor Beginn der Anwendung einstecken und die benötigten Platten hineingeben, da sie diese Zeit zum schmelzen brauchen.

Folgene Mengen benötigt ihr für bestimmte Bereiche

  • Beine  :  4 Platten
  • Achseln : 1 Platte
  • Bikinizone: 1 Platte
  • kompletter Körper : 6 Platten

Toll finde ich, dass ihr keine Streifen zum Abziehen benötigt sondern ihr einfach das Wachs auftragt und wartet bis es fest geworden ist. Dies dauert je nach dem wie dick ihr das Wachs auftragt etwa 1 1/2 bis 2 Minuten. Nach dem Abziehen könnt ihr es nun samt euren losgewordenen Haaren in die Tonne kloppen. Eine super Lösung ist auch das Wachs was im Topf übrig geblieben ist, einfach da drin zu lassen, denn ihr könnt es bei der nächsten Anwendung einfach wieder schmelzen.

Nun zu meinem Fazit :

Ich habe 2 Platten geschmolzen, da ich mit einem Bein beginnen wollte. Nach 30 Minuten war es auf jeden Fall einsatzbereit. Die Temperatur war sehr angenehm und es lies sich wirklich einfach auftragen. Bilder habe ich natürlich auch gemacht… natürlich mit behaarten Beinen (sorry mich schüttelt es selbst aber muss ja leider sein zum Vergleich)

DSCN5241 DSCN5242 DSCN5243

DSCN5247

Wie ihr am letzten Bild erkennen könnt, ist das Bein danach etwas gerötet. Das ist aber ganz normal und passiert beim Epilieren auch. 2 Stunden später war von den Rötungen nichts mehr zu sehen. Wichtig ist, dass eure Haare eine gewisse Grundlänge haben. Meine waren leider teilweise noch etwas zu kurz und konnten somit nicht richtig vom Wachs umschlossen werden. Daher werde ich in ein paar Tagen wohl noch eine zweite Session einlegen. Ihr solltet es auch versuchen gleichmäßig & nicht zu dünn aufzutragen, da es sich so am einfachsten Rückstandslos entfernen lässt. Das Wachs hat bei mir übrigens höchstens 30 Sekunden zum trocknen gebracht… Die Schmerzen waren wirklich sehr gering, ich finde die Beine zu epilieren ist um einiges Schmerzhafter.

Plant ein bisschen Zeit zum Entwachsen ein, denn das Thema ist nicht so schnell erledigt wie sich mal eben zu rasieren. Für das eine Bein habe ich etwa 30 Minuten gebraucht und ich habe einige Stellen übersehen. Bei häufiger Anwendung geht das bestimmt um einiges schneller. Dafür habt ihr aber eine längere „haarfreie“ Zeit und eure Haare wachsen auf Dauer feiner und nicht mehr so stark nach.

Habt ihr das Veet SpaWax schon ausprobiert? Oder bleibt ihr lieber bei der klassischen Rasiermethode?

XoXo Gina

Advertisements

Ein Gedanke zu “Veet SpaWax – Eine Entwachsung wie im Spa für Zuhause…Geht das?

  1. Aua, vor jahren hatte ich die Methode der haarentfernung schon probiert. Und bin zu dem Schluss gekommen, rasieren ist weniger schmerzhaft. Trotzdem danke für den interessanten Beitrag. LG, britti

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s